Schulleben | Schuljahr 2018/2019


+ Blick in die Zukunft

Was wird das neue Schuljahr bringen? Ein "schafer" Blick in die Zukunft lädt zum Träumen ein. Doch wovon kann man in der Schule schon träumen? Lehrer und Schüler haben da sicher verschiedene Vorstellungen.

 

Der Gong ertönt, alle Schüler stehen still und erwartungsvoll an ihrem Platz, ein freudiges und hochmotiviertes "Guten Morgen" schallt durch den Klassensaal, ... Es verspricht ein perfekter Schultag zu werden. Lernbegierig arbeiten sich die Klassen durch ihre Schulbücher, Englisch, Deutsch, Mathematik - alles geht nur so von der Hand. Im Sportunterricht werden Rekorde gebrochen, der Schülerchor mit 450 Mitgliedern probt für den nächsten Auftritt in Mailand, in den Naturwissenschaften muss das Los entscheiden, wer diese Jahr den Schülernobelpreis erhält. Im Fach Erdkunde wird die nächste 

Antarktisexpedition geplant und die Biologen entdecken schon wieder eine neue Insektenart am Kriegsberg. Die Fächer Religion und Geschichte bereiten die Fachtagung zum Lutherjahr vor und in Sozialkunde wird eine Lösung für sämtliche Spannungen in Europa entwickelt. Der Rheinland-Pfälzische Kunstpreis geht natürlich wieder an den Fachbereich Bildende Kunst, der Schüleraustausch mit Polen und Frankreich findet zeitgleich in den grundsanierten Räumlichkeiten der Schule statt. Die ausgebauten Räumlichkeiten im Dachgeschoß bieten für 100 Schülerinnen und Schüler Platz für Übernachtung und Aufenthalt. Das vom Wahlpflichtfach IB am PC geplante, von WuV berechnete und HuS betriebene Schulrestaurant im glasüberdachten Innenhof läuft bestens, seit TuN die Schulküche umgebaut hat. Ebenso gut angenommen ist die Freilichtbühne von DS auf 

der Schulwiese gleich beim Schulpool, wo Sport/Bio zweimal die Woche Aquajogging anbietet. Die Gesundheitsklassen betreiben im Nebenbereich des Kraftraums eine Massagepraxis für gestresste Schüler und Lehrer, die Wirtschaftsklassen nehmen sich, wie immer sehr erfolgreich, der Steuererklärungen des Kollegiums an. Die neue Kletterwand der Ostfassade wird in der GTS gut angenommen, seit sie mit dem Hochseilpark über Pool und Theater verbunden ist. Im Schulkeller betreibt der Hausmeister ein Kino und die alte Mofa-AG geht in der schuleigenen Kartbahn auf.

Was wäre das für ein Schuljahr! Für jeden wäre etwas dabei, oder? Vielleicht geht dieser Traum diesmal in Erfüllung!  Am 6. August geht es los - mal schauen, was das Schuljahr bringen wird.

 

JL | 01.07.2018