Elterninfos | Praxistaginfo



An alle Erziehungsberechtigen der Klasse 8a

Königkreuzstraße 63

67307 Göllheim

Telefon 06351-13133

Telefax 06351-131350

 

info@rsplusfos-goellheim.de


Göllheim, 24.02.2021

 

Informationsbrief und Einverständniserklärung Praxistag 2021

 

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

 

wie Sie an unserem Online-Infoabend zum Praktikum oder durch Ihre Kinder erfahren haben, nehmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a und 8b im kommenden Schuljahr am Praxistag, einer besonderen Form des Praktikums, teil.

Hierzu werden auch vorbereitende, vertiefende berufsorientierende Maßnahmen stattfinden, wie z.B. das Bewerbungstraining.

 

Was ist der Praxistag?

Der Praxistag ist eine besondere Form des Praktikums, an dem alle Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs Berufsreife teilnehmen. Es handelt sich dabei um ein Tagespraktikum, das ein halbes Jahr lang immer dienstags (an Schultagen) stattfindet.

 

Wie genau ist der Praxistag organisiert?

Um einen gelungenen Einstieg in den Praxistag zu ermöglichen, absolvieren alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zu Beginn ein zweiwöchiges Blockpraktikum (25.10. bis 05.11.2021) in dem Betrieb, in dem sie anschließend auch ihren Praxistag durchführen. So gewinnen die Jugendlichen schon einen Einblick in die Abläufe des Betriebes. Der Praxistag findet dann anschließend immer dienstags (Zeitraum: Di., 09.11.2021 bis Dienstag, den 08.03.2022) statt.

 

Welche besonderen Chancen bietet der Praxistag?

Dieses Langzeitpraktikum verschafft den Schülerinnen und Schülern bessere Möglichkeiten, eine Ausbildungsstelle zu erhalten, indem sie sich über einen längeren Zeitraum in einem Betrieb bewähren. Dazu gehört es, im Betrieb Engagement und Arbeitswillen einzubringen, Durchhaltevermögen zu zeigen und die eigene Persönlichkeit und Eigenverantwortung weiter zu entwickeln.

 

Erfahrungsgemäß bietet das längerfristige, praktische Arbeiten im Praxistag für viele Schüler auch eine erhöhte Chance, sich im Betrieb als zukünftiger, brauchbarer Auszubildender zu präsentieren, als nur durch die Vorlage schriftlicher Bewerbungsunterlagen.

 

Die Betriebe können sich in dieser Zeit ein intensives Bild von der Arbeitseinstellung sowie den Fähigkeiten und Fertigkeiten der Jugendlichen machen.

Es besteht auch eine gute Chance für die Schüler, dadurch für den Schulbereich eine größere Motivation zu gewinnen, da sie das Arbeitsleben besser kennenlernen und somit den Sinn des Lernens in der Schule anders bewerten können.

 

Arbeitszeit: Für diesen Tag orientiert sich die Arbeitszeit der Schülerinnen und Schüler an der Regelarbeitszeit im Praktikumsberuf und den Vorgaben des Jugendarbeitsschutzgesetzes. Somit gelten in der Regel sieben Stunden Anwesenheitspflicht im Betrieb zzgl. einer Stunde Mittagspause.

 

Betreuung: Die Praktikanten werden während des Praktikums von ihren Klassenlehrern begleitet und im Betrieb besucht.

 

Dokumentation und Bewertung: Die Arbeit im Blockpraktikum und während des Tagespraktikums dokumentieren die Schüler in Form einer Praxistagsmappe, wozu sie in der Schule entsprechend angeleitet werden. Die im Praxistag erbrachten Leistungen fließen in die Note des Wahlpflichtfaches (HuS, TuN, WuV oder Französisch) und im Fach Deutsch ein.

 

Auswahl und Suche der Praktikumsstellen:

Die Schülerinnen und Schüler suchen sich ihre Praktikumsstelle selbständig mit Ihrer elterlichen Unterstützung gemäß ihren eigenen Neigungen und Interessen selbst aus. Hierzu ist es nötig, frühzeitig mit Ihrem Kind das häusliche Gespräch bezüglich der beruflichen Orientierung zu suchen.

 

In Frage kommen hierzu (wichtig!)…

a) alle Ausbildungsbetriebe (d.h. Betriebe, die bestenfalls derzeit ausbilden oder zumindest ausbilden dürfen), die im Umkreis von 30 km um die Schule liegen (die genehmigte Ausnahme ist BASF Ludwigshafen).

b) vorrangig und sinnvollerweise alle Praktikumsberufe, die grundsätzlich mit dem Abschluss der Berufsreife erlernt werden können.

  

Außerdem ist Folgendes zu beachten:

- Die Schülerinnen und Schüler sind für die Zeit des Praktikums und den direkten Weg zum Betrieb über die Schule haftpflichtversichertJede Abweichung dieser Wegstrecke geschieht auf Ihre Verantwortung und unterliegt nicht dem versicherungsrechtlichen Schutz durch den Gemeindeunfallversicherungsverband.

- Das zweiwöchige Blockpraktikum und der anschließende Praxistag müssen im selben Betrieb stattfinden.

- Ein Praktikum im Betrieb der Eltern ist nicht zulässig.

 

 

Sollten Sie noch Fragen zum Praxistag haben, melden Sie sich bitte in der Schule bei Herrn Feß (email: Martin.Fess@rsplusfos-goellheim.de). Außerdem finden Sie auf der offiziellen Homepage unter www.praxistag.bildung-rp.de zahlreiche Informationen zum Praxistag.

 

Bestätigen Sie bitte Ihre Kenntnisnahme dieses Schreibens und Ihr Einverständnis zur beschriebenen Umsetzung des Praxistags. Außerdem bitten wir hiermit auch um Ihr Einverständnis zum Praxistag als berufsorientierende Maßnahme des Landes Rheinland-Pfalz, die von der Bundesagentur für Arbeit gefördert wird. Wir haben die dazu nötige Erklärung im Wortlaut der Einfachheit halber gleich unten an diesen Brief mitangehängt.

 

Hierzu füllen Sie bitte das untenstehende Feld aus und schicken die Nachricht bitte bis spätestens Freitag, den 12.03.2021 an uns zurück. Herzlichen Dank!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Zils, Schulleiterin                         Feß, Praxistagkoordinator

 

Empfangsbestätigung und Einverständniserklärung zum Praxistag 2021/22

Anmeldung und Erklärung zur Erhebung persönlicher Daten nach §48SGB III (BOM)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.