Schulleben |SV-Aktionen


Schuljahr 2018 / 2019


+ SV-Briefkasten

Du hast Fragen an die SV oder möchtest Kritik anbringen? Du hast Ideen oder Wünsche unser Schulleben zu bereichern? Du hast Sorgen oder Kummer? Dann wende Dich an Deine SV.

 

Nach den Ferien hängt endlich der lang ersehnte SV-Briefkasten. Hier kannst du ganz unkompliziert und sogar bei Stromausfall deine Wünsche, Anregungen oder Sorgen einwerfen. 

Betreut wird der SV-Briefkasten von unserem Schülersprecherteam. Unsere Schülersprecher werden ihn regelmäßig leeren und versuchen Eure Einwürfe zu bearbeiten. 

Wenn Ihr Euch also konstruktiv an der Weiterentwicklung unserer Schule beteiligen wollt oder Hilfe braucht, dann scheut Euch nicht, dieses Angebot Eurer SV anzunehmen.

Natürlich könnt Ihr auch weiterhin über das Postfach der SV Kontakt mit Eurem Schülersprecherteam aufnehmen. Manchmal ist so ein echter Briefkasten aber auch spontaner und schneller.

Also, macht Euch auf die Suche - wo hängt der Briefkasten der SV?

 

JL |07.10.2018



Schuljahr 2017 / 2018


+ Valentinstag 2018

Die letzte Woche endete mit der Faschingsfeier der SV . Diese Woche begann mit dem Valentinstag. Rosen verteilen war da angesagt, und das waren dieses Jahr wieder richtig viele. Eine schöne Geste der Verbundenheit in der gesamten Schulgemeinschaft.

 

150 Rosen verteilten Philipp, Vincent, Anil, Placido und Lukas von der SV heute an Mitschülerinnen, Mitschüler, Lehrkräfte und unsere Sekretärinnen. Da waren einige Meter auf den Schulfluren zurückzulegen. Danke an die Jungs für ihren unermüdlichen Einsatz.

 

JL |14.02.2018

Foto: Runge
Foto: Runge


+ Super Stimmung

Die Stimmung war wieder erstklassig bei der Faschingsfeier unserer Schule. Von der ersten bis zur sechsten Stunde feierten am Freitag vor Faschingsmontag die Schülerinnen und Schüler - dabei machte sich die gute Organisation und Vorbereitung unserer SV bezahlt.

Schon vor der ersten Stunde standen die ersten Neugierigen vor der Tür zur Aula und versuchten einen Blick durch den Vorhang aus Luftschlangen zu werfen. Viel Zeit hatte da unsere Schülervertretung nicht mehr für letzte Ton- und Lichtproben, denn die ersten Gäste kamen pünktlich! Alles war rechtzeitig vorbereitet.

Vincent, Anil, Lukas, Placido und Philipp boten unserer Schülerschaft ein rundes Programm aus abwechslungsreichen Spielen, animierten Tanzpausen, guter Musik und jeder Menge Spaß. Auch eine Snackbar mit Getränken und Knabbereien für kleines Geld war eingerichtet. Für Nachschub wurde jederzeit gesorgt.

Den Anfang machten die Klassenstufen 5, 6 und 7. Nach gemeinsamer Einstimmung folgte ein Spiel auf das andere. Viel Musik, viele gut gelaunte, verkleidete Schülerinnen und Schüler und auch viele verkleidete Lehrer, die spontan in die Wettbewerbe der Klassen eingebaut wurden, erzeugten eine super Stimmung.

Höhepunkte gab es viele auch bei der Feier der 9. und 10. Klassen. Wie immer ein Stimmungshoch bot die "Reise nach Jerusalem", vor allem als hier auch mal einer Lehrerin oder einem Lehrer der Stuhl vor der Nase wegschnappen werden durfte. Ein Genuss im besonderen Sinn war wohl auch das Schokokussessen - mit Herrn Feucht!

Die 8. Klassen konnten leider dieses Jahr an der Faschingsfeier nicht teilnehmen, da sie noch im Praktikum waren. Auf sie wartet aber schon die nächste Feier - dann als Neuntklässler. Wir haben für euch mitgefeiert und hoffen, dass ihr nicht zu sehr traurig seid.

Ab Stunde fünf stand die Feier der 11. und 12. Klassen auf dem Programm. Auch hier wurde viel gespielt, getanzt und gemeinsam gelacht. Musik, Atmosphäre und Gemeinschaft - es hat gepasst. Höhepunkt war die Polonaise durch das gesamte Schulgebäude, in welche sich nach und nach alle Klassen einreihten.

Sie endete nach unzähligen Treppenstuften und Fluren auf dem Schulhof, wo die SV die Stimmung nochmals zu einem Höhepunkt bringen konnte. Dort bewiesen unsere Schülervertreter, dass man auch ganz ohne Mikrofon eine große Gruppe unter freiem Himmel bei Laune halten kann.

Es war eine tolle Feier, eine tolle Organisation unserer SV und ein toller Start in die freien Tage. 

Um 13:28 Uhr waren Flure und Aula übrigens wieder besenrein!

[mehr]

 

JL |09.02.2018



+ Nikolausaktion der SV 2017

Es war wieder der 6.12. und die Nikoläuse waren da. Mit sechs Mann machte sich unsere SV an die Arbeit, rund 150 Nikoläuse an Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrkräfte zu verteilen.

 

Bereits am 25.11.2017, unserem Tag der offenen Tür, startete die SV-Aktion. Jeder war eingeladen, einer Schülerin, einem Schüler oder auch einer Lehrkraft heimlich oder mit Gruß einen süßen Nikolaus aus Schokolade zukommen zu lassen. Insgesamt ca. 150 Nikoläuse wurden verschenkt. Dass dabei nicht nur der gesamte Vorstand unserer SV sichtlich seinen Spaß hatte, war klar. Wir hoffen, dass jeder einen schönen Nikolaustag mit netten Überraschungen hatte.

 

JL| 06.12.2017



+ Schülersprecherteam steht

Der neue Schülersprecher und seine Stellvertreter sind gewählt. Sie bilden das neue Schülersprecherteam unserer Schule, das ab jetzt für die Belange der Schülerschaft einsteht. Gemeinsam werden sie nun die Punkte ihrer Wahlprogramme angehen und das Schulleben aktiv mitgestalten. Hoch motiviert starten sie ins neue Schuljahr und dürfen auf die Unterstützung von Mitschülern, Lehrkräften und Schulleitung setzen.

 

Niclas, Vincent, Anil, Lukas, Placido und Philipp heißen die Mitglieder des neuen Schülersprecherteams. Sie vereinen mehr als die Hälfte der Stimmen der Schülerschaft und bilden somit eine große Koalition. Dennoch werden sie natürlich für alle Schülerinnen und Schüler ein offenes Ohr haben. Sie haben sich einiges vorgenommen - wir gratulieren dem gesamten Team und wünschen ihm eine erfolgreiche Arbeit für Schüler und Schule.

[mehr]

 

JL | 21.09.2017


Schuljahr 2016 /2017


+ Ein Tag für Afrika und unsere Schüler

Der 20. Juni 2017 war nicht nur ein besonderer bundesweiter Tag für Afrika, sondern auch ein besonderer Tag für unsere Schülerinnen und Schüler.

 

Dieser Tag würde ein anderer werden, dass merkte man schon beim morgendlichen  Betreten des Schulhofes. Nicht nur, dass sich mehrere Klassen aufmachten, zu Fuß den schattigen Wald aufzusuchen, oder sich andere mit Schwamm, Gartenschlauch und Putzeimern auf dem Hof einrichteten - nein, auch im Schulgebäude war

alles anders. Auffällig leise war es - nur aus manchen Klassenräumen drangen hier und da Stimmen und Gelächter. Dieser Tag stand unter anderen Vorzeichen. Viele Schülerinnen und Schüler hatten sich entschlossen, durch Hilfsdienste bei Nachbarn oder Freunden Geld für Afrika zu verdienen. Andere suchten dazu Firmen auf oder unternahmen eine Spendenwanderung. Wieder andere verwandelten den Schulhof in eine Waschstraße für Lehrerautos, kochten leckere nigerianische Erdnusssuppe oder halfen im nahegelegenen Einzelhandel beim Eintüten an der

Kasse - alles gegen Spenden und alles mit großem Erfolg.  Auch der Verkauf des Schülerfotos, welches das Wort "Help" gestellt aus Schülerinnen und Schülern aller Klassen zeigt, brachte einiges an finanziellen Mitteln ein.

Insgesamt können so im Rahmen von "Dein Tag für Afrika" etliche Euro, an die Aktion Tagwerk übergeben werden. Ein toller Erfolg für unsere Schülerinnen und Schüler und eine echte Hilfe für Schüler in Afrika.

 

JL|20.06.2017



+ Unser Tag für Afrika am 20. Juni 2017

Am 20. Juni veranstaltet die Gutenbergschule ihren Tag für Afrika. Schülerinnen und Schüler aller Klassen haben dann die Möglichkeit auf freiwilliger Basis und auf unterschiedliche Art und Weise Spenden für eine Schule in Afrika zu sammeln. Unterstützt wird damit die bundesweite Aktion "Dein Tag für Afrika" der Aktion Tagwerk.

 

Als die SV in einer Gesamtkonferenz den Vorschlag machte, sich am Tag für Afrika zu beteiligen, war die Resonanz groß. Schnell fanden sich Kollegen, die gemeinsam mit der SV diesen Tag organisieren wollten. 

Unsere Schülerinnen und Schüler haben die Wahl an diesem Tag arbeiten zu gehen, im privaten Bereich Hilfsdienste gegen Spenden zu leisten, sich an einer Aktion in der Schule zu beteiligen oder an Projektunterricht zum Thema Afrika teilzunehmen.

Außerdem soll durch den Verkauf eines etwas anderen Schülerfotos Geld für Afrika eingenommen werden.

Alle Einnahmen und Spenden gehen an die "Aktion Tagwerk", welche den Tag für Afrika bundesweit organisiert. Sie sollen einer Schule in Afrika zugutekommen.

 

JL|13.06.2017



+ Uhren vorgestellt

Auch unsere SV hat die Uhren vorgestellt - und zwar die neuen für die Klassensäle! Sie schmücken nun unsere bisher zeitlosen Klassensäle. 

 

Pünktlich zur Umstellung auf Sommerzeit kamen am Montag die neuen Uhren für unsere Klassensäle. Die SV hatte sich zur Aufgabe gemacht, jeden Klassensaal mit Uhren auszustatten. Einige kamen im Laufe der Zeit

abhanden oder verloren ihre Funktionsfähigkeit. Manche entwickelten sogar ein eigentümliches Eigenleben. Dies ist nun Schnee von gestern. Jetzt haben wieder alle Säle genügend Zeit für ihre Klassen!

 

JL|29.03.2017



+ Tagebuch einer Berlinreise

Hallo zusammen,

 

Eure Schülersprecher Fabian und Sascha waren vom 5. bis zum 8. März 2017 auf "Dienstreise" in Berlin. Der Bundestagsabgeordnete Gustav Herzog hatte wieder engagierte Mitmenschen aus seinem Wahlkreis zu einer Informationsfahrt in die Bundeshauptstadt eingeladen.

Was die beiden dort so alles zu sehen bekamen, was Berlin zu bieten hat und wie man in Berlin Sport und Kultur gut miteinander verbinden kann, kann man in ihrem Reisetagebuch nachlesen.

 

SV|08.03.2017



+ Faschingsparty - einfach nur schön!

Diese Faschingsparty war einfach großartig. Tolles Programm, tolle Schüler und Lehrer, tolle Verkleidungen,  tolle Stimmung in allen Klassen - so soll es sein zu Fasching.

 

Ab 7:45 Uhr war die Aula der Schule offen für unsere Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und ihre Lehrkräfte. Die anfangs noch zurückhaltende Stimmung wich schon bald einem entspannten Treiben bei stimmungsvollen Spielen. Spaß haben stand im Vordergrund - und das können unsere Schülerinnen und Schüler. Die SV sorgte für Snacks, Getränke und Programm. Die Atmosphäre war einfach schön.

Nach der großen Pause strömten um 9:35 Uhr die Klassen 5 bis 7 zur Aula. Diese war nun gut gefüllt und ein Spiel nach dem anderen sorgte für grandiose Stimmung unter den jungen Narren.

Höhepunkt war wieder der Stuhltanz, an welchem sich nun auch einige Lehrkräfte beteiligten. Gegen die flinken und cleveren Schülerinnen und Schüler hatten sie aber letztlich keine Chance - zur Freude der versammelten Unterstufe. Lachende Gesichter - glückliche Kinder - eine zufriedene Schulgemeinschaft - was will man mehr?

Auch als die Klassen 8 bis 10 in der Aula feierten, war bei verschiedenen Spielen einiges geboten. Wieder unterlagen die Lehrer im Stuhltanz - die Stimmung war nun auf ihrem Höhepunkt.  

Sehr beeindruckend war dann auch die Abschlusspolonaise durch das gesamte Schulgebäude und quer über den Schulhof.  Angeführt von Frau Rektorin Zils bildete sich eine ziemlich lange Schlange. Über die Lautsprecheranlage der Schule wurde dazu die passende Musik eingespielt.

Beeindruckend , was man schaffen kann, wenn man "zusammenhält". So war die Faschingsparty 2017 ein voller Erfolg und ein wunderschönes Erlebnis für alle. Gespannt welche Fotos man demnächst hier finden wird.

 

JL|24.02.2017



Unsere beiden Schülersprecher sind zur Zeit in Berlin. Sie folgten einer Einladung des MdB Gustav Herzog, unsere Bundeshauptstadt und den Deutschen Bundestag zu besuchen.

 

Dreimal im Jahr lädt Gustav Herzog, unser Bundestagsabgeordneter, über das Presse- und Informationsamt des Bundes 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis nach Berlin ein, darunter auch traditionell die Schülersprecher der weiterführenden Schulen. Schon am Sonntag, 5.3.2017, ging die Reise los. Am Hauptbahnhof Kaiserslautern wurden Fabian und Sascha, unsere Schülersprecher, von einem Mitarbeiter Herzogs in Empfang genommen. Im ICE ging es dann über Mannheim und Frankfurt nach Berlin.

Bereits am ersten Tag, so schrieben uns die zwei, waren sie unglaubliche 21km durch Berlin gelaufen, um so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich zu erkunden - Brandenburger Tor, Fernsehturm und Weltzeituhr am Alexanderplatz, Reichstag, Mauerstreifen, Checkpoint Charlie, ... . Die Fitness-App zeigte 26715 Schritte an! Den Sportunterricht werden die beiden damit wohl noch nicht vermisst haben.

Auf dem Plan stehen heute der Besuch des Bundestages und des Auswärtigen Amtes.

 

JL|06.03.2017



+ Valentinstagaktion 2017

120 Rosen verteilte unsere SV am Valentinstag an Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte. Orangene und rote Rosen setzten ein Zeichen des Miteinanders.

 

Man kann den Valentinstag kritisch betrachten und sagen, dass man nicht nur an einem Tag im Jahr aneinander denken sollte. Man kann aber auch versuchen ihn positiv zu verstehen als einen

Tag, an welchem man ein Zeichen setzen kann für einen freundlicheren und rücksichtsvolleren Umgang miteinander. So entschied sich unsere SV nicht nur rote Rosen der Zuneigung, sondern auch orangefarbene Rosen der Freundschaft unter den Schülerinnen und Schülern zu verteilen. Eine nette Idee mit Tiefgang.  

 

JL | 14.02.2017 



+ Adventsfensteraktion 2016

Noch etwas schönes gibt es zu sehen. Die Adventsfensteraktion 2016 wurde im Bild festgehalten. Alle Klassen unserer Schule hatten ein Fenster ihres Saales herausgeputzt.

 

Ziel war es gewesen, 24 phantasievoll dekorierte Fenster zu kreieren, die gemeinsam zu einem Adventskalender der besonderen Art werden.

Die Ergebnisse wurden auf Fotos festgehalten und werden nun zu einem Adventskalender in Kartenformat zusammengefügt. Dabei wurden stufenweise auch die gelungensten Werke

prämiert. Die Sieger werden in den kommenden Tagen offiziell genannt. Was lange währt wird also endlich gut. Auf die Sieger wartet eine  kleine Überraschung, welche Fabian und Sascha von der SV verteilen werden. Gespannt was man sich für 2017 überlegen wird.

[mehr]

 

JL | 13.01.2017



+ Nikolausaktion 2016

Fabian und Sascha machten ihre Ankündigung wahr und verteilten alle 350 Schokonikoläuse in T-Shirt, Badehose und Badelatschen. Das war ihr Zugeständnis im Falle, dass mehr als 200 Nikoläuse bestellt würden.

 

Schon bei der Vorbereitung zur Verteilaktion konnte einem heiß werden. Insgesamt sechs Helfer waren am Montag zuvor über zwei Stunden damit beschäftigt Etiketten zu schneiden, Nikoläuse zu bekleben und die namentlich gekennzeichneten Leckereien Klassenstufenweise zu sortieren.

Ein Raum und ein Flur mussten herhalten, um den

Überblick behalten zu können. T-Shirt und Badehose hätte man da schon gut gebrachen können! Pünktlich mit dem Gong um 15:45 Uhr war der letzte Nikolaus eingereiht, der letzte Papierschnipsel entsorgt und wieder Ordnung geschaffen in Raum und Flur.

Dienstag früh ging es dann für beide pünktlich zur ersten Stunde los. In Südseeoutfit und Nikolausmütze (der Bart war angeblich zu groß) zogen sie mit ihrem Rollwagen von Klassensaal zu Klassensaal. Das dumpfe Dröhnen der Rollwagenräder kündigte ihr Kommen stets an. Da die Nikoläuse jedoch nur Klassenstufenweise sortiert waren, gestaltete sich das Verteilen

anfangs mit Hängen, später mit Würgen. Schuld an der Misere war Herr Laubscher, der beim Schneiden der Namensetiketten die wohldurchdachte Ordnung der Schülersprecher durcheinander brachte. Dafür ging das Schneiden aber ziemlich schnell :) .

Wie auch immer - am Ende hatte jeder seinen Nikolaus und die Schülersprecher einen extra Sporttag hinter sich. Abends hieß es dann für beide Nacharbeiten - denn das Austeilen dauerte den gesamten Vormittag - 350 eben!

 

JL | 12.06.2016